Lesen Sie im ZuhauseSolar Ratgeber alle Informationen zur Funktionsweise einer Photovoltaikanlage.

ZuhauseSolar Ratgeber: Funktionsweise Photovoltaik

Photovoltaik: Funktion einfach erklärt

Unabhängig und nachhaltig durch eigenen Strom: Klingt super, oder? Eine Photovoltaikanlage macht genau das möglich. Dafür sind keine fossilen Brennstoffe notwendig. Sie verwenden lediglich das, was die Natur uns zur Verfügung stellt: Sonnenenergie. Doch was steckt eigentlich hinter einer Photovoltaikanlage? Wir beantworten Ihre Fragen und bringen Ihnen die Funktion von Photovoltaik näher.

Wie funktioniert Photovoltaik denn eigentlich?

Lesen Sie im ZuhauseSolar Ratgeber alle Informationen zur Funktionsweise einer Photovoltaikanlage.

Eine Photovoltaikanlage ist kein Hexenwerk. Hinter dem komplizierten Begriff verstecken sich lediglich zwei Bestandteile:

  • Ein Wechselrichter
  • Solarzellen, zusammengefasst in Solarmodulen

Mehr benötigen Sie nicht, um sich den Traum von einer autarken Stromversorgung zu erfüllen.

Solarzellen produzieren Gleichstrom

Werfen Sie einen Blick in Ihre Nachbarschaft: Solarmodule kennen wir alle von vielen Dächern aus unserer Umgebung. Mal großflächig, mal besonders geneigt und immer möglichst zur Sonne ausgerichtet. Denn nur so können Sie die Funktion einer Photovoltaikanlage optimal nutzen.

Ein Solarmodul können Sie sich wie einen Bienenstock vorstellen. Der besteht aus vielen einzelnen Waben, die gemeinsam das Gesamtkonstrukt bilden. Genauso verhält es sich mit einer PV-Anlage. Jedes Solarmodul besteht aus zahlreichen Solarzellen, die Strom aus Sonnenlicht produzieren – um genau zu sein: Gleichstrom. Für Ihre Geräte benötigen Sie aber Wechselstrom. Damit Sie also Licht, Musik und trockene Haare bekommen, muss der Strom umgewandelt werden. Und genau diesen Job übernimmt der Wechselrichter.

Planung ist alles

Um das Optimum aus Ihrer PV-Anlage herauszuholen, müssen Sie im Vorfeld ein paar Punkte beachten: Die Solarzellen der Module sind sehr empfindlich. Dadurch können Sie auch schwaches Licht einfangen und zu Strom umwandeln – sogar bei bewölktem Himmel. Aber Achtung: Je höher die Sonneneinstrahlung, umso mehr Strom erzeugen Sie. Berücksichtigen Sie daher die Neigung des Dachs und dessen Ausrichtung bei der Planung. Dadurch erzielen Sie die besten Ergebnisse. Fachkundige Experten-Unterstützung ist hier das A und O, unsere Experten beraten Sie zum Beispiel gerne hinsichtlich der optimale Position Ihrer Solaranlage.

Lesen Sie im ZuhauseSolar Ratgeber alle Informationen zur Funktionsweise einer Photovoltaikanlage.

Der beste Platz für Ihre PV-Anlage

Um alle Funktionen der Photovoltaikanlage optimal auszunutzen, ist die Platzwahl der einzelnen Bestandteile entscheidend. Die Solarzellen gehören, klar, aufs Dach. Und den Wechselrichter platzieren Sie am besten in einem kühlen Raum in der Nähe des Haus-Stromzählers. Entscheiden Sie sich für eine Solaranlage mit Stromspeicher, stellen Sie den Speicher einfach direkt daneben. Das spart Platz und Sie schaffen die bestmöglichen Bedingungen.

Man kann nie genug Strom haben, richtig?

Wenn die Sonne ununterbrochen scheint, ist das sehr gut für Ihre Photovoltaikanlage. Ihre Funktion ist es schließlich, Solar- in elektrischen Strom umzuwandeln. Aber was passiert mit dem Strom, den Sie nicht verbrauchen? Verschwindet er einfach? Wenn Sie einen Stromspeicher kaufen, dann können Sie die Energie speichern. Sie legen sich sozusagen einen Vorrat an, den Sie später nutzen können. Zum Beispiel im Winter oder wenn es regnet und sich die Sonne hinter den Wolken versteckt. Auch dann können Sie mit Solarstrom Rechner, Waschmaschine oder Anlage betreiben und müssen keinen Strom einkaufen – Sie verwenden einfach den gespeicherten.

Stromcloud für 100 % Autarkie

Immer noch zu viel Strom übrig? Dann leiten Sie ihn direkt in das öffentliche Stromnetz und profitieren Sie von der Einspeisevergütung. Oder machen Sie es ganz anders. Wussten Sie, dass Sie als Teil einer virtuellen Stromgemeinschaft, also einer Stromcloud, praktisch keinen Strom mehr aus dem öffentlichen Netz beziehen müssen? Anders gesagt: Als Mitglied der Stromgemeinschaft, die bei EWE myEnergyCloud heißt, können Sie eine Autarkie von bis zu 100 Prozent erreichen. Dafür zahlen Sie einfach Ihre überschüssige Energie in die Stromgemeinschaft ein und bauen sich so ein Stromguthaben auf. Wenn Ihr Stromspeicher leer ist, nutzen Sie einfach dieses Guthaben für Ihr Zuhause.

Funktionieren alle Photovoltaikanlagen gleich?

Grundsätzlich funhktionieren alle PV-Anlagen gleich. Die Unterschiede liegen in den Solarmodulen. Welche das sind, fassen wir hier im ZUhauseSolar-Ratgeber in Kürze in einem Solarmodule-Vergleich zusammen. Auch hier beraten wir Sie gerne, damit Sie lange Freude an Ihrem Solarstrom haben.

Nun haben Sie alles erfahren, was Sie über die Funktion einer Photovoltaikanlage wissen sollten. Wenn Ihr Interesse geweckt ist, dann nichts wie los! Wir sind für Sie da und helfen Ihnen dabei, die Umwelt zu entlasten und dabei immer ausreichend Energie zu haben.

Sonnenenergie zuhause produzieren, speichern und nutzen

Die Produktvielfalt ist groß, das passende Angebote schwierig zu finden. Nutzen Sie daher unseren Solarrechner für ein individuelles Angebot.